Application Lifecycle Management

TD/OMS – Software Change Management für IBM Power System

 

TD/OMS CA 2E Interface

Software Change Management Support für CA 2E

CA-LogoCA 2E (ehem. Synon:2E oder Cool:2E) gibt Entwickler-Teams die Möglichkeit, Anwendungen mit höherer Effizienz und Effektivität zu gestalten, zu generieren und zu implementieren, als dies mit 3GL Methoden möglich wäre. Durch Nutzung von CA 2E können Entwickler Programme für das System i, oder optional für das Web, ohne umfassende Kenntnisse über technische Spezifikationen oder Programmiersprachen erstellen.

Der CA 2E Entwicklungsprozess auf der IBM i Plattform wird vollständig von TD/OMS unterstützt. Das von Remain Software entwickelte TD/OMS CA 2E Interface ermöglicht Ihnen das Management Ihres Application Development Lifecycle auch im CA 2E Umfeld.

Durch die Verwaltung wichtiger Informationskomponenten, wie z.B. Incidents, Change Requests und Tasks, sind Sie in der Lage die verschiedenen Gesichtspunkte der Anwendungsentwicklung zu steuern. CA 2E-TD/OMS unterstützt alle Ihre CA 2E Software Komponentenarten (z.B. FUN FIL ACP ARR CND MSG etc.).

Nach der Zuweisung einer Task können Ihre Entwickler Komponenten aus der Konfigurationsdatenbank auswählen und mit der Task verknüpfen.

2ep1

2ep2

Per Knopfdruck werden die benötigen Komponenten dann in die Entwicklungsumgebung kopiert. Ihre Entwickler verschieben nach Abschluß der Bearbeitung die  Komponeten dann in die nächste Stufe des Lifecycle (z.B. die Testumgebung).

Nach erfolgreicher Durchführung der entsprechenden Tests, übernehmen Ihre Anwendungsmanager die Komponenten in die Produktionsumgebung. sämtliche Schritte in diesem Prozess werden durch CA 2E-TD/OMS automatisiert. Das beinhaltet auch die Verteilung und Implementierung zum fernen IBM i Systemen.

 

The TD/OMS 2E Interface ermöglich des Software Change Management für Anwendungen, die mit dem 2E Case Tool (jetzt Teile des Produkt-Protfolios von Computer Associates) erstellt wurden. Durch Einsatz dieses Moduls werden die CA 2E Definitionen und Specifikationen in TD/OMS als „Objekte“ registriert und verwaltet. Sie können kontrolliert sicher und gut dokumentiert gemeinsam mit Ihren zugehörigen nativen Komponenten von einem 2E Development Model Repository zu einem Produkction Model Repository übertragen werden.
Zu den Funktionen zählen eine durchgängige Änderungsdokumentation und Historie, das Management konkurrierender Bearbeitungen mit Lock/Unlock Handling, die Bereitstellung von Cross-Referenz informationen (native und 2E), Rollback- und Recover-Mechanismen sowie das Deployment der nativen Komponenten.
 

Deployment: AIX, IBM i, Linux, Mac OS X, Ubuntu, Unix, Windows

 

Generell gibt es Schnittstellen zu folgenden 4GL Systemen: AS/SET, CA:2E, CA Plex, EGL, IDDOS, LANSA, MAGIC, Visual LANSA
Eclipse/Rational: Eclipse, Maven, RCP, RDi, RDp, Subversion, Rational Team Concert, RPG Toolbox, X-Analysis, JIRA
High Availability: Timeflash

 

Produktinformationen zum Download.