Application Lifecycle Management

TD/OMS – Software Change Management für IBM Power Systems

(AS/400,  iSeries, System i)TDOMS_Schriftzug

TD/OMS hat eine nachgewiesene Erfolgsbilanz, als ein Produkt, das den gesamten Software Change Management Prozess auf IBM Power Systems (AS/400, iSeries, System i) unterstützt, von der Anwendungspflege (unabhängig von der Komplexität der Wartungszyklen), bis hin zur Verteilung und Installation der Objekte auf entfernte Systeme.

Es vereinfacht das Lifecycle Management von 4GL Systemen, die auf AS/400 bzw. System i laufen mit integrierter 4GL Unterstützung. Definierte Steuerungsregeln sind ein entscheidender Faktor, mit denen sogar Ausnahmen je Komponente, Lokation, und Land im Voraus festgelegt werden können.

Das Ergebnis ist weniger Arbeit auf der opertiven Ebene für IT-Managers, Programmierer und Anwendungs-Administratoren. Durch pro-aktives Management wird Zeit gewonnen und Fehler vermieden. Organisationen müssen ihre Arbeitsmethoden nicht an TD/OMS anpassen;

TD/OMS passt sich stattdessen ihrer Arbeitsweise an.

Software-Lifecycle-Process

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Business Prozesse, wie Incident Management, Configuration Management, Version Management, Release Management, Life Cycle Management sowie Software Control & Distribution sind Teil von TD/OMS.

TD/OMS bildet die Abhängigkeiten zwischen Softwarekomponenten in einer Software Configuration Datenbank ab. Ein „definierter Lifecycle“ wird um diese Datenbank herum erstellt. Dieser Lifecycle reflektiert den Prozess, der bei jeder Änderung durchlaufen wird. Ein solcher Prozess besteht normalerweise aus folgenden Schritten:

Diese Schritte werden während des Lebenszyklus einer Software Komponente wiederholt durchgeführt. Das ist ein iterativer Prozess, der immer wieder durchlaufen wird, bis eine Software Komponente das Ende seines Life Cycle erreicht hat.

Schritte Inhalte
  • Incident Management
Infrastruktur Monitoring (Ereignisse, Aktivitäten, Statusüberwachung etc.). Registrierung und Management von Incidents.
  • Change Request Management
Problemanalyse. Was sind die Anforderungen? Planung von Projekten und Ressourcen.
  • Aufgaben Management
Welche Kapazitäten sind verfügbar? Wer macht was und wann? Zuweisung der Aufgaben.
  • Änderungs- und Test- Management
Definition und Steuerung des Workflow (Umgebungen, Transfers, Freigabeverfahren etc.). Wer führt welche Tests durch und wann?
  • Deployment
Reintegration der aktualisierten Software in die Produktionsumgebung(en).

 

Application Lifecycle Management System für IBM i Systemugebungen.
TD/OMS steuert den gesamten Workflow in der Softwareentwicklung, von der Planung über den Transfer zwischen verschiedenen Umgebungen (z.B. Entwicklung, Test, Abnahme) bis zur Produktionsübernahme/Deployment neuer und geänderter Softwarekomponenten, unabhängig von der Komplexität der einzelnen Umgebungen.
IBM i (i Series): ab i5/OS V5R3 bis V7R2
Deployment: AIX, IBM i, Linux, Mac OS X, Ubuntu, Windows
4GL Systeme: AS/SET, CA:2E, CA Plex, EGL, IDDOS, LANSA, MAGIC, Visual LANSA
Eclipse/Rational: Eclipse, Maven, RCP, RDi, RDp, Subversion, Rational Team Concert, RPG Toolbox, X-Analysis, JIRA
High Availability: Timeflash

deploy-300x114

 

 

 

Aktuelle Lösungsinformationen.