GoAnywhere Services™ – Clustering

GoAnywhere Services

Clustering ermöglicht Load Balancing und Active-Active Hochverfügbarkeit

Clustering bietet die Möglichkeit, mit einem oder mehreren GoAnywhere Services™ Installationen (Systemen) shared Services für einen gemeinsamen Set von Handelspartnern zu bieten. Zwei signifikante Vorteile, die das Clustering in GoAnywhere Services bietet sind größere Hochverfügbarkeit mit echtem „active-active“ Support und Load Balancing durch die Verteilung von Auslastungen über multiple Systeme.

 

 

Hochverfügbarkeit

(Active-Active)

Der integrierte active-active Support beim GoAnywhere Services Clustering bietet die maximale Hochverfügbarkeit für Ihre geschäftskritischen Umgebung. Wenn ein GoAnywhere Services System ausfällt (z.B. durch Netzwerkprobleme oder Hardwarefehler), bedient das verbleibende System im Cluster weiterhin Ihre Handelspartner. Das kann Ihrer Organisation bei der Minimierung von Downtimes helfen, die Einhaltung von Service Level Agreements (SLA) gewährleisten und die Benutzerzufriedenheit erhöhen.

Load Balancing

GoAnywhere Services kann horizontal skaliert werden, durch Hinzufügen weiterer Systeme zum Cluster. In Verbindung mit einem Load Balancer, wie GoAnywhere Gateway ist ein Routing zu jedem verfügbaren GoAnywhere Services System im Cluster zum Servicing von Handelspartnern möglich. Wenn Ihre Business- und Transfer-Anforderungen wachsen, kann GoAnywhere leicht mitwachsen, durch Hinzufügen weitere Systeme zum Cluster.

Wie das funktioniert

Ein Kommunikationskanal wird zwischen GoAnywhere Services Systemen im Cluster etabliert, um diese in konstannter Kommunikation miteinander zu halten. Administratoren können sich in das Browser Interface eines Systems einloggen, um alle Services (FTP, FTPS, SFTP, HTTPS and AS2) auf jedem anderen System im Cluster zu konfigurieren und zu verwalten.

Folgende Feature sind in GoAnywhere Services bei Nutzung in einer Cluster Umgebung verfügbar:

  • Zwei oder mehrere GoAnywhere Services Systeme in einem Cluster können sich gleichzeitig mit der gleichen externen Datenbank verbinden. So können diese Systeme sich die Security Settings, Handelspartner User Acounts, Konfigurationen, Audit Logs und andere Tabellen teilen.
  • Audit trails für alle GoAnywhere Services Systeme im Cluster können aus einer einzigen Anzeige heraus im browser-basierten Administrator angesehen werden.
  • Die Anzeige der aktiven Sitzungen zeigt alle Handelspartner-Sitzungen  (IP Addresse, Benutzername, Login Datum, Audit Aktivitäten) zu jedem System im Cluster.  In dieser Anzeige können Sessions auf jedem System im Cluster auch terminiert werden.
  • GoAnywhere Gateway Konfigurationen können von jedem GoAnywhere Services System im Cluster angezeigt, aktualisiert, gestartet und gestoppt werden.
  • Brute-Force und Denial of Service (DoS) Attack Prevention Details werden mit allen Systemen im Cluster geteilt.
  • Die Max Sessions Einstellung für einen Web User Account begrenzt die Gesamtzahl von Sitzungen für diesen User für alle Systeme im Cluster. Wenn z.B. Max Sessions für einen Web User auf 2 eingestellt wurde und dieser auf 2 unterschiedlichen Systemen eingeloggt ist, dann kann dieser User zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Sitzungen im Cluster öffnen.

Setup und Konfiguration wird stark vereinfacht, da GoAnywhere Services nicht auf irgendwelche Third-Party Tools angewiesen ist. Alles, was Sie zum Setup einer Cluster-Umgebung benötigen, ist in dem Produkt bereit enthalten.

 

Produktinformationen zum Download. Nennen Sie uns einfach Ihren Namen sowie Ihre Email Adresse. Wir senden Ihnen dann mgehend einen Link zum Download des gewünschten Dokumentes per Email zu.